Referenz PC aufzeichnen

Veröffentlicht in Win 8.1 wim File / USB Stick

In diesem Abschnitt werden wir nun den vorkonfigurierten Referenz-PC in ein soganntes "wim-File" aufzeichnen. Dazu brauchts wieder ein paar Dinge

  • das WinPE Bootimage aus dem Abschnitt  "Einrichten der Arbeitsumgebung
    dieses Image ist vorbereitet wie beschrieben
    liegt im iso Format vor und ist für die Hyper-V Installation verfügar
  • der Referenz-PC wurde fertig installiert + konfiguriert
  • der Referenz-PC wurde mit Sysprep "vorbereitet" und ist ausgeschaltet


Nun sorgt man dafür das in Hyper-V die virt Maschine mit dem Referenz-PC von diesem WinPE Bootimage (iso) gestartet wird denn in diesem befinden sich alle Programme die man nun braucht um den Referenz-PC in ein Image aufzuzeichnen und um dieses Image dann danach auch zu bearbeiten. Wie das auszusehen hat wenn man Hyper-V verwendet zeigt das folgende Bild. Die virt. Maschine des Referenz-Pcs ist so konfiguriert das sie von DVD startet, als DVD Laufwerke wurde das erstellte WinPE Bootimage gewählt.

Jetzt sorgt man dafür das die virt. Maschine des Referenz-PCs von DVD startet (im virt Bios und / oder über eine Tastenkombination - je nach Virtualisierer den man verwendet). Danach startet der virt Rechner vom Bootimage und irgendwann sieht man folgendes. Habt ihr keine Anpassungen an der startnet.cmd durchgeführt sieht eurer Bild dann etwas anders aus als meines.

Und nun startet man die Aufzeichnung des Images unter Verwendung des Programmes "dism.exe" aus dem WinPe Bootimage wie folgt:

Wenn die Aufzeichnung erfolgreich war liegt nun unter v:\ eine Datei namens "install.wim".

Würde man nun unter Verwendung von dieser install.wim einen Installationsvorgang von Windows 8 einläuten würde man ca folgendes zu sehen bekommen. Das liegt daran das mit dism unter Win 8 leider ein Problem auftritt bei der Vergabe der Bezeichnung und der Edition der Windows 8 Version. Wieso das so ist - ich hab keine Ahnung aber ich hab zumindest die Lösung für das Problem.

Um dieses Problem zu lösen muss man nun das zuvor erstellte wim File bearbeiten. Wie man das macht und was man machen muss um den Fehler zu beheben  zeigen die folgenden Bilder. Der Fehler wird ausgelöst durch die fehlende Beschreibung und die fehlende Angabe zur Edition.

Das Ändern der Beschreibung und der Edition macht man unter imagex.exe und das läuft ab wie folgt:

So-hier nun noch eine interessante Sache: kommt ihr nun auf die Idee nochmal "dism /get-wiminfo" zu machen werdet ihr sehen das zwar bei Beschreibung etwas geschrieben steht, bei Edition aber noch immer nicht. Und nun festhalten: das ist normal, da steht nach wie vor nix, trotzdem wurde die Info gesetzt. Ich habs auch mal ohne setzen von "flag Core" versucht, es klappt nicht und es kommt dann wieder die Fehlermeldung von oben. Und setzt man nur "flag Core" und die Beschreibung nicht...kommt auch wieder der Fehler. Fazit: beide Einträge müssen gesetzt werden, nur einer wird mit "dism /get-wiminfo" auch als gesetzt angezeigt.

Wenn man nun ein neues iso File mit den Setupdateien erstellt und die hier nun überarbeitete install.wim in den Ordner sources einfügt und dann damit die virt. Maschine startet und die Installation durchläuft erscheint nie eine Auswahl bzgl der Windows 8 Edition. Nach dem Überspringen der Aufforderung zur Key-Eingabe läuft die Installation einfach durch.

Dies ist nun normal denn unser selbst erstelltes wim File beinhaltet nur ein einziges Image, nämlich das unseres Referenz-Pcs. Dies erkennt die Windows Setup Routine und installiert gleich dieses eine vorhandene Imagefile. Das unser wim File auch wirklich nur ein Image enthält lässt sich mit dism anzeigen wie das Bild zeigt.

Wir haben nun also ein personalisiertes wim Image auf Basis unsere Referenz-Pcs aufgezeichnet und überarbeitet. Dieses Image kann nun direkt verwendet werden. Wir wollen es aber in ein bestehendes wim File integrieren um während einer Installation ein Auswahlmenü für das gewünschte Betriebssystem sehen zu können. Dazu werden wir den Inhalt eines wim Files von einer Win 8 Original DVD mit meinem selbst erstellten wim File zusammenführen.

Eines ist noch wichtig: da die Aufzeichnung erfolgreich war kann man den virt. Referenz-PC wieder auf den Stand "vor sysprep" zurücksetzen. Dazu in Hyper-V den Prüfpunkt den man erstellt hat rechts anklicken und "Anwenden" auswählen. Dann den virt. Referenz-PC neu starten und prüfen ob wir wieder "vor sysprep" sind. Ist dies der Fall muss der Referenz-PC nun normal im Audit Mode hochfahren, ihr müsst automatisch als Administrator angemeldet sein und das sysprep Dialogfenster muss am Desktop geöffnet sein.

 


Kommentare  

 
+1 # Maddin 2015-07-08 19:23
Vielen Dank.


Mit Hilfe der Anleitung zum Bezeichnen des Images konnte ich endlich aus einer Recovery Partition wim File endlich ein installationsme dium Zaubern.
Und Windows sauber auf na SSD neu installieren.

Vielen Dank
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren