mein "Rechenzentrum"

Veröffentlicht in mein Rechenzentrum

Meine Hardwaresammlung  ist zeitweise doch recht umfangreich geworden, mittlerweile, dank "Client Hyper-V" aber wieder am schrumpfen. Im Normalfall verwende ich meine Rechner immer zwei bis drei Jahre,danach werden die Geräte in Einzelteilen bei ebay versteigert und ich kauf mir was neues. So hab ich Ende 2013 meinen Virtualisierungs-Lern PC verkauft, wie auch den Arbeitsrechner. Es war an der Zeit etwas neues zu besorgen.

In meinem aktuellen "Arbeitstier" steckt ein "Core i7 - 4770K" mit 4 * 3,5Ghz und dazu 32GB Ram, dazu noch eine Samsung SSD mit 1 TB. Auf dem Rechner wird gesurft, gelernt, gearbeitet, er wird zum Auswerten der Pulsuhr verwendet und ist einfach das Ding "auf" dem ich am meisten Zeit verbringe. Und hier wird auch mit Hyper-V gearbeitet.
Und eine ordentliche Grafikkarte (Nvidia GTX 780 Chip) hab ich mir auch mal wieder gegönnt. Und das alles steckt in einem ECHT ganz besonderem Gehäuse. Caselabs nennt sich die Firma.
 
Mein zweiter "Arbeits-PC" ist ein HP Laptop von HP, genauer gesagt ein "HP EliteBook 8570W", allerdings in einer besseren Ausstattung als im verlinkten Test. Ich hab einen Intel Core i7 - 3740QM Prozessor sowie 8 GB Ram und eine normalen HDD die von einer mSATA SSD "unterstützt" wird. Dieser Rechner läuft, wie auch das "Arbeitstier", unter Win 8 Pro und wird oft für Hyper-V genützt. Auch spiele ich auf Reisen mal das eine oder andere Spiel da dieses Gerät mit einer "Nvidia Quadro K 200m" läuft.

Meine Datensammlung liegt auf einem Eigenbau - Windows Home Server verteilt über 2 Festplatten für die Daten die im Raid 1 laufen. Das Serverbetriebssystem selber liegt auf einer kleineren SSD, eine zusätzliche Platte ist noch für die Windows Server Sicherung verbaut. Alle Clientrechner werden außerdem automatisch auf diesen Server gesichert.

Mehr zu den Geräten dann auf den jeweiligen Unterseiten...................