Ergebnisse 1989:

Datum

Ort/Bewerb

Art

Plazierung

18.03.1989 Villach, öst. Meisterschaft Crosslauf 16
02.04.1989 Graz, "Murpromenaden Lauf" Straßenlauf 2
09.04.1989 Pinkafeld, ÖBL-Cup Berglauf 1
30.04.1989 St. Radegund, "Schöckel Berglauf", ÖBL-Cup Berglauf 1
07.05.1989 Salzburg, "Gaisberg Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 2
20.05.1989 Deutschlandsberg Straßenlauf 2
25.05.1989 Graz, "Plabutsch Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 1
04.06.1989 Mödling, "Anninger Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 4
17.06.1989 Bad Mitterdorf Straßenlauf 3
15.08.1989 Mariazell, "Bürgeralm Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 1
27.08.1989 Schiefling, "Pyramidenkogel Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 2
03.09.1989 Bruck/Mur, "Maderecker Berglauf", Berglauf 2
10.09.1989 Tragöß, Crosslauf 1
07.10.1989 Linz, "GIS Lauf", ÖBL-Cup Berglauf 6
19.10.1989

Morbegno/Italien, Zweier Staffel Berglauf

Berglauf 1
26.10.1989 Veitsch Berglauf 1
31.12.1989 Thörl, "Thörler Silvesterlauf" Straßenlauf 1

Nachtrag zur Tabelle:

am 03.07.1989 lief ich einen Lauf zum Jugend Europacup in Belluno/Italien.
28.02.1989, steirische Crosslauf Meisterschaft, Deutschlandsberg, Einzelwertung: Platz 9/Mannschaft: Platz 3


Am 28.02.1989 gings in Deutschlandsberg um die steir. Crossmeisterschaft. Dies war gleichzeitig mein erster "echter" Crosslauf und Platz 9 war nicht soo gut, in der Mannschaft reichte es für uns "Maderecker" aber für Platz 3 und so hatte ich nun auch meine erste Medaille im Crosslauf gewonnen.
Von diesem Lauf gibts auch Bilder. Bild 1 zeigt mich links außen, Weyrer Martin in der Mitte und meinen "Dauerkonkurrenten" Schicho Niki rechts außen. Ajo, ich fand meine Laufhose damals echt extremst cool, war richtig stolz auf das Teil.

  • 1stcross
  • 2stcross
  • 3stcross


Meine zweite "richtige" Saison startete ich mal wieder mit einer "richtigen" Harry Aktion. Ich wollt jo meinem Vater nie glauben das mich Süßigkeiten langsam machen und wie so oft musste alles was mir irgendjemand einreden wollte zuerst getestet werden und das geht am besten im "Livebetrieb" vor einem GAAANZ wichtigen Wettkampf. Ich hatte also beschlossen die Auswirkung von "Haribo Gummizeugs" am 18.03.1989 zu testen und hab mich am Vortag mit dem Zeug vollgestopft. Woher ichs hatte? Na von der Mama natürlich *gg*
Der Haken an diesem Testdatum: es war die österr. Meisterschaft im Crosslauf........nach meinen 16. Platz wusste ich:
"Der Haribo Goldbär will mir nix gutes tun-der ist böse", mir war nun klar das zuviel Zucker nicht nur nicht schnell sondern sogar langsam machen kann. Najo, mein Papa war aus mir nicht bekannten Gründen "etwas verstimmt", ich war verwundert ob der Wirkung.

Beim dritten  Rennen der Saison zeigte ich aber das ich flott unterwegs sein kann denn ich lief in Graz beim Murpromenadenlauf die 5km in einer Zeit von 00:17:01 was für einen 14jährigen wohl durchaus sehr schnell gewesen ist denn einen Kilometerschnitt von 03:24min muss man erst mal laufen-selbst heute wär ich glücklich wenn mir das über 5km mal gelingen würde. Gebracht hats den zweiten Endrang.

Den Fehler vom ersten Rennen hatte ich mittlerweile eingesehen und die Mission für das vierte Rennen welches gleichzeitig auch das erste Saisonrennen war das zum ÖBL-Cup zählte war auch klar: "Papa wieder friedlich stimmen" und das geht halt am besten mit einem Sieg. Und somit hab ich in Pinkafeld den Berglauf gewonnen und war nun schon Führender im österr. Berglaufcup. Das Bild zeigt übrigens auch eindrucksvoll die eigentliche Stärke meines Vaters, die Fotografie und das Streben danach das Objekt so klein wie möglich aufs Bild zu bringen ;-) 

  • 1pink

Am 30.04. wars dann soweit, der steirische Berglaufcup würde ebenfalls "eröffnet" und zwar mit dem Schöckel Lauf, auch zählte dieser Lauf zum ÖBL-Cup. Und da ich auch diesen Lauf gewonnen hab war ich nun plötzlich Führender im österr. und im steirischen Berglaufcup und das war scho irgendwie cool. Das Bild unten zeigt mich ein paar 100 Meter vorm Ziel.Übrigens zeigt das Bild ganz klar das ich in jungen Jahren Haare am Kopf hatte. Und zwar viele Haare.....grauslige Haare...



Nach zwei Cupsiegen und der Führung in beiden Cups war für mich klar: "i bin der Größte" und so konnte ichs nicht glauben das ich den dritten Lauf zum ÖBL-Cup,den Lauf auf den Gaisberg in Salzburg nicht gewinnen konnte, "nur" ein zweiter Platz rausgeschaut hat. Auch beim nächsten Lauf, einem Straßenlauf in Deutschlandsberg wurde es ein zweiter Platz aber als es wieder ernst wurde war ich wieder da. Der "Plabutsch Berglauf" zählte zum österr. Berglaufcup und zum steir. Berglaufcup und ich hab ihn "ganz normal" gewonnen. Die beiden Bilder unten zeigen mich 200m vor dem Ziel bzw. bei der Siegerehrung.

  • 1plaputsch
  • 2plaputsch

Das nächste Bild zeigt mich bei einem Auslandseinsatz in Italien/Belluno. Es war dies ein Jugend-Europacup Lauf und ich hatte das Pech als 14 jähriger in der Klasse der 16-17jährigen laufen zu müssen und erreichte trotzdem unter 90 Startern einen sehr guten 25.Platz. In diesem Alter ist leider jedes Jahr "mehr" auch mit einer besseren Leistung verbunden..............wieso ich damals in der höheren Klasse laufen musste weiss ich leider nichtmehr. Am Bild bin ich der kleine mit der Startnummer 19. Der Typ neben mir war damals auch mein Mannschaftskollege,leider hatte dieser einen miesen Tag und so war auch in der Mannschaft für uns an diesem Tag nix zu holen.
  • beluno

Am 15.08. gings dann wieder mit dem österr. bzw steirischen Berglaufcup weiter, Ziel war auf der Mariazeller Bürgeralpe. Und wie bisher jedes Mal in diesem Jahr bei einem Lauf zum steir. Berglaufcup hab ich gewonnen. Dritter Lauf zum steir. Cup, dritter Sieg, damit war auch so gut wie klar wer dieses Jahr steirischer Berglaufcup Gesamtsieger werden wird-und genau so ists dann auch gekommen.Auf den beiden Fotos sieht man mein Betreuerteam, Papa Schuster, der Trainer, Mama Schuster, die Köchin und "Zuckerlverteilerin".
  • Mariazellpapa
  • mariazellmutti

Die beiden letzten Bilder die ich aus diesem Jahr finden konnte zeigen mich einmal beim Siegeslauf auf den Pyramidenkogel (linkes Bild) und am rechten Bild seht ihr mich am Weg zu meinem dritten Sieg in Tragöß.
  • pkogel
  • tragoss

Danach war auch diese Saison vorbei, es gab einige wirklich gute Rennen und der Sieg im steirischen Berglaufcup war ebenfalls lässig. Und wie immer dauerte die Pause nicht lange und die Vorbereitung fürs Jahr 1990 gingen los.